Mit Kindern auf dem Weihnachtsmarkt 

Weshalb ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit Kindern so toll ist.

Wer meinen Blog regelmäßig liest hat sicherlich schon mitbekommen, dass wir gerne Weihnachtsmärkte besuchen 🙂 Wir haben schon einige kleine, regional geprägte Weihnachtsmärkte besucht. Aber auch den größeren Märkten in Saarbrücken und Trier haben wir bereits mehrfach einen Besuch abgestattet. Für die Kinder gibt es immer viel zu sehen und zu bestaunen. Im folgenden Blogpost könnt ihr uns bei unserem Weihnachtsmarkt-Hopping begleiten 😉

Klein aber fein

Auf kleinen Weihnachtsmärkten findet man üblicherweise zahlreiche regionale Anbieter, was einen ganz besonderen Charme hat, oder? Es werden schöne, handwerklich hergestellte Produkte angeboten und Essens- sowie Punschstände bieten oft in selbst hergestellte Lebensmittel und Getränke an. Oftmals bekommt man hier sehr leckere Gerichte und leckeren Glühwein 😉

Der jährlich am Erbeskopf stattfindende Weihnachtsmarkt findet in wunderbarer Natur statt, was wirklich herrlich ist. Mit etwas Glück liegt dann auf knapp 800 m ü. NHN auch schon der erste Schnee! Der Christkindlmarkt in Blieskastel hingegen überzeugt uns jedes Jahr aufs Neue durch die hübsche Kulisse, vor welcher der Weihnachtsmarkt stattfindet. Die kleinen Holzbuden auf dem alten Marktplatz, umgeben von der barocken Kulisse dieser Kleinstadt … das schafft einfach eine tolle Atmosphäre.

Stroh macht froh. Zumindest die Kinder. Die konnten damit nämlich toll damit spielen 🙂 So wurde ihnen wenigstens nicht kalt, denn an diesem ersten Dezemberwochenende waren die Temperaturen wirklich unglaublich eisig!

Sehr hübsch war auch der Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum ‚Roscheider Hof‘, der in der pittoresken Kulisse des Freilichtmuseums stattfand. In unserem Wochenende in Bildern habe ich ausführlich darüber berichtet. Die Häuser aus längst vergangenen Zeiten schaffen natürlich eine schöne Atmosphäre. Auch, wenn wir Michel aus Lönneberga vergeblich gesucht haben … 😉

Die großen Weihnachtsmärkte …

… haben wir schon mehrfach besucht, da sie natürlich viel länger stattfinden als die kleinen. Das Angebot ist deutlich kommerzieller, dafür wird hier üblicherweise einiges an Attraktionen für die Kinder geboten. Eine wirklich üppige Deko, riesige Weihnachtspyramiden, bewegliche Puppen oder Kasperltheater – auf den großen Märkten wird so einiges für Kinder geboten.

Auch knallbunte blinkende Karussels gibt es dort üblicherweise. Natürlich mussten die Kinder unbedingt eine Runde damit fahren …

Aber auch hier konnten wir leckeres Essen finden. Während unseres Geschenkeshoppings (den ganzen Bericht könnt ihr übrigens hier nachlesen) haben wir Mittagspause auf dem Weihnachtsmarkt gemacht und konnten richtig leckeres Rierschaales und eine deftige Lyonerpann essen 😉

Eine ganz besondere Attraktion für Kinder ist natürlich der „Fliegende Weihnachtsmann“, der zweimal täglich seine Bahn über den Saarbrücker Weihnachtsmarkt zieht. Nicht nur die Kinder sind schwer begeistert – auch die Erwachsenen werden regelmäßig in seinen Bann gezogen 🙂

Wir haben ihn uns in diesem Jahr bestimmt schon ein halbes Dutzend mal angesehn. Und werden bestimmt noch das ein oder andere mal in den Genuss kommen, wie ich meine Kinder kenne 😉

Für ein entspanntes Vergnügen

Weihnachtsmärkte sind oft ziemlich gut besucht und es herrscht ein dichtes Gedränge. Daher beachten wir üblicherweise einige Punkte, um ein entspanntes Erlebnis daraus zu machen:

  • Wir besuchen die Märkte gerne nachmittags unter der Woche. Dann ist am wenigsten los.
  • Am Wochenende ist der frühe Nachmittag (nach dem Mittagessen) gut geeignet.
  • Den Sohnemann habe ich üblicherweise in der Trage. Der Kinderwagen ist oftmals einfach zu sperrig.
  • Kindernachmittage bieten oft verbilligte Preise und zusätzliche Kinderattraktionen, sind üblicherweise aber auch recht gut besucht

Dieser Beitrag erscheint im Rahmen der Bloggeraktion „Adventskränzchen 2016“. Zum heutigen Motto „Auf dem Weihnachtsmarkt“ haben ebenfalls gebloggt:

Marie-Louise von www.kuechenliebelei.blogspot.de

Jenny von www.zuckergrafie.de

Kerstin von www.kerstinskartenwerkstatt.de

Janina von www.jaegerundsammlerblog.com

Malina von http://malinaflorentine.de

Zum Abschluss noch einen Eindruck vom fliegenden Weihnachtsmann 🙂

 

 

Über aktivmitkindern (174 Artikel)
Mama zweier Kinder (*2013, *2015). Ursprünglich promovierte Naturwissenschaftlerin. Seit der Geburt des ersten Kindes nicht mehr in der Wissenschaft tätig, sondern Vollzeit-Kinderbespaßerin und Selbstbetreuerin.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: