Über eine ‚Französische Woche‘ (Freitagslieblinge, 12.05.2017)

Momentan hat mich wieder einmal das Reisefieber gepackt und ich leide ich unter akutem Fernweh. Kennt ihr das? Diesen Drang, einfach „raus“ zu müssen und andere Länder, Kulturen und Gepflogenheiten zu erkunden? Das Problem an der Sache ist allerdings, dass wir akutell zu verplant sind, um einen richtigen Urlaub einlegen zu können. Und auch bis zum nächsten Kurztrip dauert es noch eine ganze Weile.

Also musste ich in der vergangenen Woche Abhilfe schaffen und habe einfach ein wenig Urlaub zu uns nach Hause geholt. Da wir ja häufig in Saarbrücken unterwegs sind und diese Stadt nun mal bekanntermaßen sehr nah an der Grenze zu Frankreich liegt (also eigentlich unmittelbar an der Grenze ;)), war das dann auch kein Problem.

Viel Spaß mit unserer ‚Semaine française‘ 🙂

1) Lieblingslektüre: Katalog mit Fernweh-Garantie

Begonnen hat die ganze Fernweh-Misere eigentlich erst so richtig, als uns der Sommerkatalog von „Globetrotter“ ins Haus geflattert ist. Wenn ihr das Magazin des Outdoor-Ausrüsters kennt, wisst ihr, dass darin nicht nur Werbung enthalten ist, sondern in erster Linie Reiseberichte und -tipps vom Feinsten.

Und nachdem ich so darin geblättert hatte, hätte ich direkt unsere Koffer packen und zu einer verrückten Wanderreise an einem entlegenen aufbrechen können. Oder zumindest spontan zum Sonntagsfrühstück nach Paris 🙂 

2) Lieblingsessen: Olives, fromages et pain

Von Saarbrücken aus ist es nicht weit bis zur Grenze und von der Grenze nicht mehr weit bis zur nächsten französischen Einkaufsmöglichkeit. 

Also haben wir, bevor es in Richtung Heimat ging, noch einen kurzen Abstecher „nach drüben“ gemacht, um ein paar Leckereien für ein gemütliches Abendessen einzukaufen. So ähnlich, wie wir es während unserer Frankreichurlaube immer gemacht haben.

Okay, das Brot war jetzt ein Stilbruch 😉 Aber ich hatte prompt vergessen, frische Baguette zu kaufen!

3) Lieblingsmoment mit den Kindern: Deutsch-Französischer Garten


An manchen Tagen der vergangenen Woche ist das Wetter traumhaft gewesen und so sind wir an einem dieser Tage in den Deutsch-Französischen Garten gefahren. Dort haben wir dann den ganzen Nachmittag verbracht. Wenn ihr mal in der Nähe seid, solltet ihr diesen Park unbedingt besuchen. Es lohnt sich!

Die Kinder genießen die Zeit, die wir dort verbringen, immer sehr. Etwas Urlaubsfeeling bekommt man gratis dazu, da um einen herum hauptsächlich Französisch gesprochen wird 🙂

Einen schönen Spielplatz gibt es dort ebenfalls noch und ich konnte wieder einmal ein interessantes Phänomen beobachten: Unsere Kinder haben sich bestens mit ihren französischen Spielkameraden verständigt. Tochterkind und Sohnemann haben deutsch gesprochen, ihre Spielgefährten haben auf französisch parliert. Keinen hat jedoch die Sprache des anderen gestört und es wurde bestens miteinander gespielt. Chapeau!

4) Lieblingsmoment mit meinem Hund: Les chiens adorent les câlins?

Hunde im Allgemeinen kuscheln gerne? Und ein Labrador im Speziellen sowieso? Okay, dann hat das unserem Hund bloß noch niemand erzählt … Schwarznase gehört absolut nicht zur Kuschelfraktion. Sie liegt zwar gerne in unserer Nähe, allerdings benötigt sie meistens einen gewissen Sicherheitsabstand 😉


Umso mehr erfreut es mich, wenn sie von Zeit zu Zeit auf einen zukommt und dann doch eine Portion câlins einfordert!

5) Inspiration der Woche

„Paris ist das Café von Europa.“ (Ferdinando Galiani)

Ich glaube, dann muss ich dringend mal wieder ins Café! 😉

Habt ein schönes Wochenende!!! Weitere Lieblinge wie immer bei Berlin Mitte Mom!

Über aktivmitkindern (143 Artikel)
Mama zweier Kinder (*2013, *2015). Ursprünglich promovierte Naturwissenschaftlerin. Seit der Geburt des ersten Kindes nicht mehr in der Wissenschaft tätig, sondern Vollzeit-Kinderbespaßerin und Selbstbetreuerin.

2 Kommentare zu Über eine ‚Französische Woche‘ (Freitagslieblinge, 12.05.2017)

  1. Oh là là, diese Urlaub-daheim-Woche klingt herrlich! Wir sind leider auch oft viel zu eingebunden fürs Reisen. Habt Ihr gut hingekriegt! Liebe Grüße aus Franken(-Reich)! Nadine

1 Trackback / Pingback

  1. Wenn einen das Fernweh gepackt hat … (12 von 12, Mai 2017) – Aktiv mit Kindern

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: