Nur „10 von 12“ im Juli 2017. Ups.

Ihr kennt doch alle diese Zeiten, in denen man unglaublich viel um die Ohren hat, ein Termin den nächsten jagt und man ständig so beschäftigt ist, dass man die einfachsten Dinge vergisst? Als ich heute Vormittag also nur ganz kurz auf Instagram vorbeigeschaut habe, postet eine Bekannte gerade ihre „Nummer 3/12 der heutigen 12/12“.

12 von 12 Heute??? Ups, heute ist ja tatsächlich der Zwölfte! Aber ich will doch auch mitmachen!!! Also habe ich mir dann mal noch schnell meine Kamera geschnappt und einige Bilder unseres Tages geschossen. Auf 12 Bilder bin ich nun nicht mehr gekommen (ich will ja auch niemanden langweilen ;)), aber 10 sind es immerhin noch geworden. Nun denn! 🙂

1/12: Pizza-Kit.

Wir befinden uns also bereits mitten am Vormittag. Als vorbildliche Hausfrau 😉 bereite ich schon einmal alles für das Abendessen vor.

2/12: Reste sind das Beste …

… und weil noch so einiges vom angesetzten Pizzateig übrig ist, werden daraus einfach ein paar Brötchen für das Mittagessen zubereitet.

3/12: Der begossene Pudel.

Heute hat es bei uns den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet. Im Garten stand das Wasser an einigen Stellen wirklich zentimeterhoch. Das fand unsere Hündin klasse. Die sich unvermeidlich anschließende Reinigungs- und Trocknungsaktion eher nicht.

4/12: Mittagessen, Part 1.

Es gibt die frisch gebackenen Pizzateig-Brötchen. Mit Marmelade (die könnt ihr dann bei Foto 5/12 sehen). Lecker.

5/12: Mittagessen, Part 2.

Ich ermahne die Kinder mehrfach, ordentlich zu essen, weil sie schon für unseren geplanten nachmittäglichen Ausflug angezogen sind und sie sich bitte nicht verkleckern sollen. Nach dem Essen verschwinde ich still und heimlich und ziehe mir dezent ein frisches Shirt an …

6/12: Auf nach Saarbrücken.

Die Stadt hat nach uns gerufen – und wir sind ihrem Ruf gefolgt! 😉 Auch dort regnet es in Strömen und auf dem Weg vom Auto in die City werden wir mal so richtig geduscht.

7/12: Soviel Zeit muss sein …

Wir haben etliche Besorgungen zu erledigen, sind schließlich vollbeladen mit Einkäufen und es regnet Bindfäden. Aber Zeit, sich den Brunnen zu betrachten, muss trotzdem sein!

8/12: … und soviel Zeit auch noch.

Eine Apotheke hat ihr Schaufenster mit alten Apothekerflaschen dekoriert. Diese sind das Highlight für die Kinder!

9/12: Zeit zu lesen.

Wir statten der Bibliothek einen Besuch ab. Es ist schön, meine zwei lebhaften Kinder dort immer wieder so still und in die Bücher versunken zu sehen 🙂

10/12: Abendessen.

Es gibt das Produkt unserer vormittäglichen Küchenaktion.

Das waren also meine heutigen 12 von 12 „10 von 12“ *hust* Aber ich habe mir den Zwölften August nun bereits dick und fett im Kalender notiert! 😉

 

9 Comments

Kommentar verfassen