#tagebuchgebloggt: Berlin!

Hallo ihr Lieben!

Heute am 12. Januar 2019 ist es wieder einmal an der Zeit für die berühmt-berüchtigten 12 von 12 – in 12 phänomenalen, einzigartigen und unvergleichlichen 😉 Schnappschüssen nehme ich euch mit durch unseren Alltag!

Der heute übrigens wieder einmal ein ganz besonderer Tag für uns gewesen ist, denn wir urlauben aktuell in Berlin und rocken tagtäglich die Hauptstadt 😉

1/12: Guten Morgen

Den Tag begrüßen wir in unserer typischen und schicken Berliner Altbauwohnung. Mit Blümchen auf dem Esstisch 🙂 So darf ein Tag gerne starten!

2/12: Das gerettete Croissant

Frühstück. Weshalb es sich hierbei allerdings um ein spezielles Croissant handelt und was das mit einer richtig genialen App zu tun hat, verrate ich euch demnächst hier auf dem Blog! 😉

3/12: Grau in Grau

Ein Blick aus dem Fenster verrät uns, dass wir auch heute besser wieder dicke Jacken anziehen und unsere Regenschirme mitnehmen sollten.

4/12: Stolpersteine

Beim Verlassen des Hauses sowie auf dem gesamten Weg zur S-Bahn müssen die Kinder auch heute wieder die zahlreichen „Stolpersteine“ begutachten, welche an die Opfer des NS-Regimes erinnern.

Auch wenn sich die Länge unserer Fußwege aufgrund der Stolpersteine meist verdoppelt 😉 , finde ich dieses Projekt richtig gut und extrem sinnvoll. Denn es erinnert nicht nur an die Verfolgten der NS-Zeit, sondern macht auch deutlich, wie viele Betroffene es alleine in einer einzigen Straße gegeben hat. Geschichte zum Andenken und Anfassen!

5/12: Kaffeepause

Da die Muddi in der letzten Nacht wieder einmal nicht sonderlich viel Schlaf bekommen hat (2 von 3 Kindern haben nicht gut geschlafen), legen wir unterwegs noch eine vormittägliche Kaffeepause ein.

Noch etwas, das ich an Berlin so liebe: An jeder Ecke bekommt man einen richtig guten Kaffee. Und zusätzlich frisch gepressten Saft für die Kinder. Genial 🙂

6/12: Hier kommt Alex!

7/12: Das Berliner Wahrzeichen

Wir machen momentan Tag für Tag die Hauptstadt unsicher und durchqueren sie in aller Regel gleich mehrfach kreuz und quer.

Daher kommen wir üblicherweise mindestens einmal täglich am Alexanderplatz vorbei und ich schieße das ungefähr tausendste Foto des Berliner Fernsehturmes 😉

8/12: Kindermuseum

Noch eine Sache, die ich an Großstädten sehr mag: Das kulturelle Angebot für Kinder lässt keine Wünsche offen.

Und ich gebe es zu: Auch ich bin ein riesiger Fan von Kindermuseen und verbringe dort gerne meine Zeit! 😉

9/12: Der Parkplatz des Grauens

Für das Abendessen war es noch zu früh und wir wollten noch etwas Luft schnappen. Also haben wir noch einen Spaziergang unternommen. Unser Weg hat uns auch am Standort des einstigen „Führerbunkers“ vorbeigeführt. Heute befindet sich hier ein Parkplatz.

Dem Ort, an dem sich Adolf Hitler, seine Frau, das Ehepaar Goebbels und weitere Funktionäre des NS-Regimes das Leben nahmen. Hier wurden die 6 Goebbels-Kinder von ihren Eltern ermordet. Hier fand der 2. Weltkrieg faktisch sein Ende.

Erst seit dem Jahre 2006 weist eine schlichte Gedenktafel auf diesen geschichtsträchtigen, grausigen und denkwürdigen Ort hin.

10/12: Zurück in die Gegenwart

Wir lassen die Vergangenheit nun wieder dort, wo sie hingehört und widmen uns wieder angenehmeren Dingen der Gegenwart.

Unserem Abendessen, beispielsweise. Sowie dem Dessert 🙂

11/12: No words needed

12/12: Berlin, wir werden dich vermissen!

Denn nun geht es bald schon wieder nach Hause. Welch aufregende Zeit liegt hinter uns!

2 Comments

  • Eine interessante Art einen Beitrag zu schreiben. Das gefällt mir sehr gut. Stolpersteine kenne ich auch aus Hannover.
    Berlin ist eine spannende Stadt. Hier ist alles geballt, von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Das hast du toll aufgegriffen.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Hallo,

    das ist ja mal eine coole Beitragsidee. So über die Geschehnisse zu berichten. Hier ist das Wetter auch nur grau und regnerisch, gehe schon seit Tagen nicht mehr ohne Schirm raus. Da bin ich ja mal gespannt was das Croissant mit einer App zu tun hat. Meine Neugier ist definitiv geweckt.

    Liebe Grüße Steffi

Hinterlasst mir eine Nachricht!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.