Happy Easter 2019

Hallo ihr Lieben!

An Feiertagen und zu besonderen Anlässen wird einem eine Tatsache ja immer besonders deutlich. Und zwar die Tatsache, wie schnell doch die Zeit vergeht, oder? Irgendwie hatte ich doch gerade erst das Osterwochenende 2018 verbloggt… Und -schwupps- schon ist „Ostern 2019“ da!

Kinners, wie die Zeit vergeht… 😉

Karfreitag

Jedenfalls hatte ich an Karfreitag spontan die Idee, dass es doch wieder einmal an der Zeit wäre für ein „Wochenende in Bildern“. Gesagt, getan 🙂 Also wurde gleich einmal unser leckeres ‚Französisches Baguette‘ abgelichtet, das ich am Vormittag gebacken hatte. Es durfte also erstmal keiner etwas essen, bevor ich Backwaren nicht vernünftig abgelichtet hatte 😉

Nach dem Mittagessen schlossen wir spontan, einen kleinen Ausflug zu unternehmen. Der Opa der Kinder hat nämlich -und zwar gar nicht so furchtbar weit von uns entfernt- eine wunderbare Obstbaumwiese, die jedoch seit einigen Jahren mehr oder weniger brach liegt.

Und da wir ja seit einiger Zeit verstärkt Wert auf Nachhaltigkeit und ein umweltbewusstes Familienleben legen, beschlossen wir, rechtzeitig vor der Erntesaison einmal eine Bestandsaufnahme vor Ort zu machen. Denn es gibt ja eigentlich nichts Besseres als frische, ungespritzte Früchte vom eigenen Baum, oder? Und irgendwie ist es ja doof, wenn eine Streuobstwiese sozusagen „in der Familie hat“ und diese dann nicht nutzt, oder? 😉

Allerdings wollten wir uns die Obstbaumwiese wie gesagt zunächst einmal genauer ansehen. Denn wir wussten ja nicht, was uns erwarten würde. Ein undurchdringlicher Dschungel aus meterhohem Gras und herabgestürzten Ästen vielleicht? 😉

Aber was soll ich sagen? Es war herrlich! Alles stand in voller Blüte, das Wetter war herrlich und die Kinder hatten dort draußen, in der freien Natur, natürlich einen Riesenspaß! Und die Schwarznase natürlich auch! 😉

Bereits vor einiger Zeit hatte ich euch ja verraten, dass bei uns noch ein paar weitere tierische Mitbewohner in Form von zwei Kaninchen eingezogen sind. Nun, mittlerweile haben wir drei davon 😉 und mein plüschiges Trio die Kaninchen der Kinder futtern natürlich täglich eine riesige Menge Grünzeug. Also habe ich noch fleißig Grünfutter für meine kleinen Lieblinge die Kaninchen der Kinder gesammelt. Zum Beispiel Brennnesseln. Und zwar ohne Handschuhe. Eine doofe Idee. Ich sage euch: Eine echt doofe Idee… 😉

Erst am späten Abend packten wir dann zusammen und machten uns auf den Weg nach Hause. Von der frischen Luft und der Zeit in der Natur waren wir total geschafft. Also der Mann, der Hund und ich. Die Kinder natürlich eher nicht *lach*

Zu Hause wurden dann noch meine heißgeliebten Dickies die Kaninchen der Kinder gefüttert. Mit unserem frischen Grünzeugs haben wir uns natürlich direkt einmal sehr beliebt gemacht 😉

Karsamstag

Kinners, was für ein Wetter! Also wurde am Samstag ganz hochoffiziell die Saison der Sommerkleidung eingeläutet! 😉

Ansonsten wurde an diesem Samstag bei uns viel geschafft. Ihr kennt das ja alle, oder? Es wurde eingekauft, sauber gemacht, etwas im Garten gearbeitet, Essen für Kinder, Mann, Kaninchen, Hund zubereitet, etc.. Fotos hiervon muss ich euch jetzt keine zeigen, oder? 😉

Allerdings muss so ein kleines Päuschen manchmal auch sein 🙂 Und eine Sache muss ich an dieser Stelle aber auf jeden Fall noch erwähnen! Vor einiger Zeit hatte ich mir ja bereits einmal Gedanken darüber gemacht, ob ein nachhaltiger Einkauf im konventionellen Supermarkt überhaupt möglich ist.

Nun, gerade in letzter Zeit fällt mir jedoch verstärkt auf, dass immer mehr Produkte plastikfrei und aus nachhaltiger Produktion angeboten werden. Und ich glaube nicht, dass es alleine an der Tatsache liegt, dass ich nun verstärkt mein Augenmerk auf diesen Aspekt richte. Das Eis auf dem Foto oben beispielsweise habe ich in unserem Supermarkt gekauft – und zwar im komplett plastikfreien Pappbecher! Da kommt doch gleich Freude auf 😉

Dann gab es noch Abendessen und voller Vorfreude auf den kommenden Ostersonntag ging es dann für alle ab ins Bett!

Ostersonntag

Unsere drei Osterhasen sind ganz fleißig gewesen und hatten ein riesiges Osterei ins Kaninchengehege gelegt 😉

Unsere Ostereier hatten wir in diesem Jahr übrigens erstmalig ganz klassisch mit selbst hergestellten Naturfarben gefärbt. Ihr wisst ja: Nachhaltig, umweltfreundlich, plastikfrei und so *lach*

Die rotbraunen Eier hatten wir mit Kaffee + Zwiebelschalen gefärbt, die Eier in lila mit Waldfrüchten… und das Ei unten rechts wurde grün gefärbt in einem Sud aus Petersilie. Das Ei ist doch ganz offensichtlich und absolut eindeutig 😉 grasgrün geworden, oder? *lol*

Ich hatte beschlossen, dass es an der Zeit war für ein bisschen neue Osterdeko. Da ich jedoch keine Lust mehr darauf habe, viel Geld auszugeben für Produkte, die während ihrer Produktion erst einmal um die halbe Welt reisen und schließlich für viel Geld bei uns hier verkauft werden, hatte ich unsere Tischdeko für das Osterfrühstück ganz einfach aus alten Stoffresten selbst genäht.

Wenn Interesse besteht, kann ich euch die Anleitung in den kommenden Tagen übrigens gerne verbloggen. Die Kinder waren übrigens der Meinung, die Osterhasen würden ganz hervorragend zu unseren selbstgenähten Spüllappen passen 😉

In diesem Jahr hatten wir uns für das Osterfest übrigens einfach mal bei den Großeltern der Kinder selbst eingeladen 😉 Und ließen uns lecker bekochen.

Und nun genießen wir noch diesen herrlichen Ostermontag und ich wünsche ich euch ein schönes restliches Osterfest! 🙂

Hinterlasst mir eine Nachricht!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.