6 Ideen für ein schnelles, gesundes Essen (eure Kinder werden es lieben!)

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin ständig auf der Suche nach abwechslungsreichen Gerichten, die man „mal eben schnell“ zubereiten kann. Unsere Mittagessen sollen abwechslungsreich, möglichst gesund und dabei natürlich auch noch unglaublich lecker 😉 sein. Darüber hinaus sollen sie sich auch ohne großen (Zeit-)Aufwand zubereiten lassen, da mir schlicht und ergreifend meistens einfach die Zeit fehlt, mittags ewig in der Küche zu stehen. Ach ja, und bei den Zutaten sollte es sich um Lebensmittel handeln, die man meistens sowieso zu Hause hat. Nichts allzu Exotisches also.

Sonst haben wir jedoch keine Ansprüche 🙂  und ich stelle euch heute unsere Top 6 Mittagssnacks vor, die alle Ansprüche weitestgehend erfüllen.

1) Pfannkuchen mit Obstgesicht

Pfannkuchen sind schnell gemacht und werden bei uns immer gerne gegessen. Sie eignen sich jedoch nicht nur als schnelles Mittagessen, sondern können am nächsten Tag auch noch prima kalt gegessen werden. Oder ihr plant einen Ausflug? Prima, macht einfach ein paar Pfannkuchen mehr, denn sie eignen sich hervorragend zum Mitnehmen!

Zutaten: 200 g Mehl, 350 ml Milch, 4 Eier, eine Prise Salz, Äpfel, Bananen

Zubereitung: Mit dem Handrührgerät Mehl, Milch und Eier mit der Prise Salz zu einem flüssigen Teig vermischen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, zwei Suppenkellen Teig in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze so lange backen, bis die Pfannkuchen auf der Oberseite anfangen zu stocken. Dann den Pfannkuchen wenden und fertigbacken. Während die Pfannkuchen auf dem Herd backen, das Obst schneiden und die fertigen Pfannkuchen damit dekorieren.

2) Grießquarkspeise grün-blau

Nicht einfach nur ein schnöder Grießbrei, sondern Grießquarkspeise nach Omis Rezept 😉 Wir mögen unseren Grießbrei so am liebsten, da er schön luftig ist und auch einen besonderen Geschmack hat. Wenn ihr Quark nicht so gerne mögt, könnt ihr ihn aber auch einfach weglassen.

Zutaten: 1 l Milch, 120 g Grieß, 1 EL Vanillezucker, 250 g Quark, Trauben

Zubereitung: Die Milch zum Kochen bringen, den Grieß einrühren, den Vanillezucker zugeben und unter Rühren einige Minuten aufkochen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen, den Quark zugeben und gut verrühren. In Schalen füllen und das Obst darauf garnieren.

3) Tomaten-Raupen

Auf diese Art und Weise mag ich Raupen ja ganz gerne 🙂 Diese Spieße sind nicht nur lecker, sondern auch schön bunt. Und die Kinder mögen sie unglaublich gerne!

Zutaten: Cocktailtomaten, 1/2 Salatgurke, Käsescheiben, Schaschlikspieße, Zuckerperlen und Zuckerschrift

Zubereitung: Salatgurke in Scheiben schneiden, diese halbieren. Die Käsescheiben aufrollen und zu mehreren kleinen Schnecken schneiden. Tomaten und Gurkenstücke abwechselnd auf die Schaschlikspieße stecken. Zum Schluss die Zuckerperlen mit je einem Tupfer Zuckerschrift auf den Tomaten festkleben.

4) Milchreis-Männchen

Milchreis – der Klassiker schlechthin, oder? Meine Kinder mögen ihn unglaublich gerne, daher gibt es dieses Gericht üblicherweise einmal pro Woche bei uns.

Zutaten: 1 l Milch, 250 g Milchreis, optional: 1 EL Zucker, Kakao zum Bestreuen, Äpfel

Zubereitung: Milch (ich verwende übrigens immer Frischmilch; sie schmeckt etwas süßer und so kann ich den Zucker weglassen!) aufkochen, Reis zugeben und bei sehr schwacher Hitze 30 min lang ziehen lassen. Regelmäßig umrühren. Den Milchreis in die Schalen füllen und dekorieren. Fertig 😉

5) Avocado-Käfer

Die Idee für dieses Rezept habe ich bei Julia von My Healthy Kid gefunden. Ich konnte es mir jedoch nicht nehmen lassen, die Avocado-Tomaten wenigstens mit Augen zu versehen 😉 Die Kinder mögen diese Käfer unglaublich gerne. Und sogar Sohnemann, dem Avocado in „fester“ Form bisher nicht geschmeckt hat, verdrückte gleich mehrere dieser leckeren Käfer!

Zutaten: 1 (reife) Avocado, 1 Fleischtomate, mehrere Cocktailtomaten, einige Tropfen Zitronensaft, Zuckeraugen

Zubereitung: Die Avocado mit einer Gabel zerdrücken, den Zitronensaft zugeben und gut vermischen. Die Tomaten halbieren, die Avocado-Paste zugeben und mit den Zuckeraugen versehen.

6) Angry Bread – oder:“Mama, mein Brot sieht mich aber böse an!“

Wir essen gerne Brot. Und Mandelmus mögen wir auch. Was wäre also naheliegender, als einfach das cremige Mandelmus als leckeren Brotaufstrich zu verwenden?

Zutaten: Brotscheiben, Mandelmus, Bananen, Mandarinen, Salatgurke, Zuckeraugen

Zubereitung: Nicht wirklich, oder? 😉


Ihr habt weitere gute Ideen für leckere Gerichte auf Lager? Oder ihr könnt auf eine entsprechende Seiten verlinken? Dann hinterlasst mir doch eine Nachricht in den Kommentaren, denn für neue Tipps und Inspirationen wäre ich sehr dankbar!

28 Comments

Kommentar verfassen