„Französisch backen“ von Aurélie Bastian: Ein Hauch von Frankreich für zu Hause!

Werbung / Rezension

Wir mögen Frankreich. Wir mögen die Franzosen. Wir mögen französisches Essen und wir lieben dieses Land. Das Elsass, das Languedoc oder die Bretagne – überall kann man herrlich Urlaub machen und das Leben einfach genießen 🙂

Aufgewachsen bin ich nur rund 10 Kilometer von der französischen Grenze entfernt. Das hieß: Es war überhaupt kein Problem, nach Sarreguemines zu fahren und dort einzukaufen. Zum Beispiel leckere Eclairs. Und es war auch kein Problem, am Sonntagmorgen mal schnell über die Grenze zu huschen und die echten, unglaublich leckeren, traumhaft guten Croissants oder Pains au Chocolat zum Frühstück zu kaufen. Und ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass es natürlich auch überhaupt kein Problem war, für jedes anstehende Grillfest die besten Baguettes aller Zeiten zu besorgen. Klar, oder? 😉

Mittlerweile wohnen wir etwas weiter von der französischen Grenze entfernt. Zwar immer noch relativ in der Nähe, aber es ist zu weit, um ‚mal eben‘ Backwaren dort zu kaufen. Da uns nun etwas gefehlt hat (nämlich richtig gute Croissants, Baguettes und Co.), mussten wir uns eben selbst weiterhelfen. Und ich bin überglücklich, das perfekte Backbuch gefunden zu haben!!!

Das Buch: „Französisch backen“ von Aurélie Bastian

Dieses Buch macht wirklich Freude. Es ist richtig schön gestaltet und machte alleine beim Durchblättern schon richtig Lust auf einen Urlaub in Frankreich. Es finden sich zahlreiche schöne Landschaftsaufnahmen – perfekt, um in die richtige Stimmung zu kommen! Und die Fotos der Backwaren sind ebenfalls nicht zu verachten. Daher meine Empfehlung: Dieses Buch nicht ansehen, wenn ihr hungrig seid 😉

Die Rezepte sind in die Kategorien ‚Frühstück‘, ‚Gebäck‘, ‚Kaffeezeit‘ und ‚Besondere Anlässe‘ unterteilt. Zudem gibt es eine eigene Rubrik ‚Tipps und Tricks‘. Man findet im Buch nicht nur „Klassiker“ wie Baguette und Croissants, sondern auch ausgefallenere Sachen wie Gâteau de macarons oder Cannelés.

Natürlich bringen auch ein gutes Layout und die beste Rezeptsammlung nichts, wenn die Rezepte selbst nichts taugen oder man gelernter Chef Patissier sein muss, um sie umsetzen zu können. Also habe ich natürlich einige Rezepte getestet, bevor ich euch das Buch hier vorstelle!

Selbstgemacht: Leckerste französische Backwaren – besser als das Original!

Sicherlich dürfte man dies nun keinem Franzosen verraten. Aber – die Croissants waren die besten, die wir jemals gegessen haben! Nachdem Tochterkind und ich zum ersten mal Blätterteig selbst hergestellt hatten (ja, das dauert ziemlich lange!), sind uns die genialsten Croissants aller Zeiten gelungen 😉 Und die Anleitung war sogar so super beschrieben, dass es überhaupt kein Problem für uns gewesen ist, die Köstlichkeiten aus Blätterteig selbst herzustellen.

Die Croissants waren so lecker, dass (laut Aussage meines Mannes) „nicht einmal die aus dem Languedoc rankommen“. Und dort hatte er, wie er immer betonte, vor gut fünf Jahren die besten Croissants seines Lebens gegessen 😉

Wir haben uns dann auch noch an Crêpes, Éclairs, Gaufres, Brioche und Pains au lait versucht und waren von den Ergebnissen nicht minder enttäuscht. Dieses Buch hält definitiv, was es verspricht!

Wenn ihr also …

… Frankreich genauso mögt wie wir, ihr französische Backwaren liebt und halbwegs gerne in der Küche arbeitet, so ist dieses Buch perfekt für euch! Tochterkind und ich freuen uns schon richtig darauf, auch noch die weiteren Rezepte auszuprobieren!

Oder, um es mit den Worten unserer Tochter auszudrücken, „also ich wäre ja dafür, dass wir diese Croissants jetzt jeden Sonntagmorgen essen“ 😉

Französisch backen von Aurélie Bastian, 176 Seiten, Südwest Verlag, 19,99 Euro.

 

 

 

4 Kommentare zu „Französisch backen“ von Aurélie Bastian: Ein Hauch von Frankreich für zu Hause!

  1. Ein leckeres Backbuch.

    Liebe Gruesse

    Monika

    Gefällt 1 Person

  2. Oh wie lecki das aussieht. Ich stehe ja total auf Macarons und habe mal selbst welche gebacken. Das Buch gefällt mir 🙂
    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    Gefällt 1 Person

  3. Ein wirklich toller Tipp! Das Buch werde ich mir bestimmt mal besorgen. Ich liebe die Köstlichkeiten aus Frankreich. Leider wohnen wir ziemlich zentral in Deutschland, weswegen keine Grenze leicht erreichbar ist.

    Viele liebe Grüße

    Jenny

    Jennybee87.blogspot.de

    Gefällt 1 Person

  4. Wie toll, wir wohnen leider viel zu weit entfernt von sämtlichen Grenzen! Am nächsten haben wir es noch nach Polen, aber das sind auch fast 150km! In Frankreich waren wir letztes Jahr und haben dort auch die Backwaren genossen! Schön, dass Ihr sie jetzt zu Hause nachbacken könnt!

    Liebe Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

1 Trackback / Pingback

  1. Hitzefrei! (Freitagslieblinge, 23.06.2017) – Aktiv mit Kindern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: