Fruchtige kleine Kerlchen für das nächste Playdate. Und gesund sind sie auch noch ;)

Eine leckere Snackidee für Kinder. Obst mal anders.

Sind sie nicht süß, diese fruchtigen kleinen Kerlchen? 🙂 Das Tochterkind und ich haben für einen Spielenachmittag mit den Freunden der Kinder diese kleinen, gesunden Snacks vorbereitet. Geplant hatten wir ursprünglich nur die Schokobananen. Die süße Idee hierfür hatte ich kurz vor Halloween noch bei bei Nina von „mein Tohuwabohu“ entdeckt. Für unser Halloween-Essen hatte ich bereits die Bananengeister im Schokonachthemd gemacht, die bei den Kindern (und meinem Mann …) unheimlichen Anklang gefunden hatten.

Die Geister sollte es eigentlich als Dessert geben. Aber wie sie so auf dem Tisch lagen, konnten die Kinder es natürlich nicht abwarten …

Halloween ist ja nicht das ganze Jahr …

Daher haben wir die Bananengeister für den Spielenachmittag einfach zu Bananenschnecken umfunktioniert 🙂 Während wir damit beschäftigt waren, die Schokobananen vorzubereiten kam das Tochterkind noch auf die Idee, Mandarinen ebenfalls mit Gesichtern zu verzieren. Gesagt, getan! Die Mandarinen wurden dann in der Tat auch ziemlich hübsch 😉 Und da wir auch noch eine ganze Menge an Trauben im Kühlschrank hatten, beschlossen wir, zusätzlich noch Traubenspieße herzustellen. Da die Zuckeraugen gerade griffbereit auf der Arbeitsplatte lagen, wurden die Spieße schließlich noch mit Augen versehen und kurz darauf krabbelten zahlreiche Traubenraupen über unsere Arbeitsplatte … 😉

Schon die Vorbereitung der Bananenschnecken, Mandarinengesichter und Traubenraupen war ein Riesenspaß. Die Kinder lieben es, ihr Essen mit Gesichtern zu verzieren 🙂 Richtig lustig wurde es jedoch erst, als die Freunde der Kinder eintrafen. Alle stürzten sich auf die lustigen Leckereien. Ich habe noch nie erlebt, dass eine Gruppe von Kleinkindern die Obstteller in solch einem Tempo leergefegt hat … 😉 Daher eine kleine Notiz an mich: Nächstes Mal die doppelte Menge an Obst besorgen!

Wenn ihr also auf der Suche nach einem hübschen Snack für die Kinder seid, der auch noch gesund ist, sind diese Kerlchen hier genau das Richtige!

Ihr benötigt:


Für die Bananenschnecken:

  • einige Bananen
  • 100 g Schokolade
  • 100 ml Milch
  • Schokotröpfchen
  • evtl. etwas Zitronensaft
  • (anstelle von Schokolade + Milch könnt ihr auch fertige Schokoladenkuvertüre verwenden)

Für die Mandarinengesichter:

  • Mandarinen
  • Zuckeraugen
  • Zuckerlippen
  • Zuckerschrift

Für die Traubenraupen:

  • blaue und grüne Trauben
  • Schaschlikspieße
  • eine Rouladennadel
  • und auch hier wieder Zuckeraugen und Zuckerschrift

Zubereitung


Bananenschnecken:

Die Bananen schälen, in der Mitte teilen und alle Stücke längs aufschneiden. Die Schokolade in kleine Stücke brechen. Die Milch erwärmen und die Schokostücke darin schmelzen. Achtet darauf, dass ihr das Ganze wirklich nur leicht erwärmt und fortlaufend umrührt, damit nichts anbrennt (oder ihr nehmt der Einfachheit halber fertige Kuvertüre). Die Spitzen der Bananenstücke in die Schokolade tauchen und die Bananen dann auf einem Kuchengitter zum Trocknen ablegen. Gebt die Augen darauf, solange die Schokolade noch warm ist. Dann klebt ihr die Schokotropfen mit der Zuckerschrift auf dem Rücken der Schnecken fest.

Tipp: Falls die Bananen nicht direkt gegessen werden, träufelt etwas Zitronensaft darauf, damit sie nicht braun werden. Oder ihr taucht sie gleich ganz in die Schokolade ein 😉

Mandarinengesichter:

Einfach die Schale der Mandarinen entfernen und mit der Zuckerschrift jeweils Augen und den Mund aufkleben. Fertig! 🙂 Sehr einfach zu machen, aber unheimlich effektvoll!

Traubenraupen:

Die Trauben mit der Rouladennadel löchern 😉 Die Schaschlikspieße halbieren, da die Raupen sonst zu lang werden. Dann finde ich sie nicht mehr so schön. Dann spießt ihr die blauen und grünen Trauben abwechselnd auf die Schaschlikspieße auf. Zum Schluss werden auch hier die Augen wieder mit Zuckerschrift aufgeklebt.

Ihr seht, die Snacks sind wirklich schnell gemacht und erzielen einen unheimlichen Effekt. Für den nächsten Spielenachmittag kann ich euch diese lustigen Gesellen nur wärmstens empfehlen 🙂

Dieser Beitrag ist verlinkt bei „Mittwochs mag ich“ von Frollein Pfau

Über aktivmitkindern (143 Artikel)
Mama zweier Kinder (*2013, *2015). Ursprünglich promovierte Naturwissenschaftlerin. Seit der Geburt des ersten Kindes nicht mehr in der Wissenschaft tätig, sondern Vollzeit-Kinderbespaßerin und Selbstbetreuerin.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: