Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich euch ja letzte Woche schon unser Rezept für selbst gemachten Glühwein verraten hatte, folgt heute nun unser Rezept für Kinderpunsch. Denn wenn Mama und Papa sich hin und wieder einen leckeren Glühwein genehmigen, wollen die Kinder natürlich nicht leer ausgehen… 😉

Das perfekte Rezept für alkoholfreien Punsch

Rezepte für Kinderpunsch beziehungsweise alkoholfreien Glühwein findet man im Internet ja wirklich zuhauf. Ob auf der Basis von Tee, Orangensaft oder Traubensaft… Gerade bei Pinterest findet man ja wirklich Ideen und Rezepte en masse.

Letzten Endes haben wir uns dann jedoch ganz einfach dafür entschieden, unser Rezept für den leckersten Glühwein der Welt 😉 einfach „kindertauglich“ umzugestalten. Und quasi einen identischen Punsch, lediglich auf der Basis roten Traubensaftes, für die Kinder zuzubereiten.

Und ich kann euch verraten – die Kinder waren restlos begeistert! 🙂 Daher folgt heute nun auch noch unser Rezept für den alkoholfreien, kinderkompatiblen Weihnachtspunsch!

Alkoholfreier Punsch aus Traubensaft

Zutaten für den alkoholfreien Punsch

  • 500 ml roten Traubensaft
  • 2 Orangen
  • 1 Zimtstange
  • 2 Sternanis
  • 2 Nelken
  • 20 g Zucker

Zubereitung

Die Zubereitung erfolgt im Prinzip analog zum Glühwein für die Erwachsenen 🙂

  • Gebt den Traubensaft in einen Topf.
  • Die beiden Orangen werden ausgepresst. Den Saft gebt ihr zum Traubensaft in den Topf.
  • Nun gebt ihr die Zimtstange, den Sternanis und die Nelken hinzu.
  • Zum Schluss lasst ihr den Zucker in den Topf rieseln und verrührt ihn gut.

Jetzt wird der Punsch erhitzt. Achtet jedoch darauf, dass er nicht zu kochen beginnt. Lasst den Glühwein ruhig eine ganze Weile auf dem Herd stehen. Je länger er zieht, desto aromatischer schmeckt er 🙂 Vor dem Servieren den Kinderglühwein durch ein Sieb gießen. Und dann noch warm genießen!!!

Selbst gemachter Kinderpunsch

Ich gebe es ja zu – auch der beste Ehemann und ich trinken den alkoholfreien Kinderpunsch wirklich gerne 🙂 Er steht dem „richtigen“ Glühwein wirklich in Nichts nach. Daher wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes!

Und wenn es euch geschmeckt hat, dürft ihr mir gerne eine Nachricht in den Kommentaren hinterlassen!